Samstag, 9. August 2014

Champignon-Pilzzucht leicht gemacht?!

Bisher habe ich meine Champignons immer im Supermarkt oder auf dem heimischen Markt eingekauft - bis Jetzt!

Ab heute wird selbst geerntet, denn ich habe ein Bio Fertig - Pilzzuchtset von Pilzmännchen erhalten und damit kann ich meine eigenen Steinchampignons züchten und ernten. Einige fragen sich jetzt sicher wie so etwas geht. Es ist ganz einfach.

Man erhält das komplette Zuchtset in einem Karton geliefert. Darin ist bereits alles enthalten was dafür benötigt wird. Der Karton wird geöffnet und zunächst entnimmt man ein Infoblatt auf dem alles genau beschrieben steht.

Inhalt und Lieferumfang:
1 Folientüte mit angefeuchteter Deckerde
1 Abdeckfolie gelocht
1 Champignonsubstrat fertig mit weiß braunem Pilzmyzel besiedelt


Produkttest Filines Testblog



Wie bereits erwähnt ist der weitere Vorgang kinderleicht. Die Deckelseiten werden nach oben gestellt und mit der innenliegenden Folie überzogen, damit ein Halt gegeben ist. Dann wird auf das bereits vorhandene Substrat die Zuchterde gefüllt, die in einem separaten Beutel mit im Karton war. Die Erde locker verteilen und die beigefügte mit Löchern versehene Folie darüber ziehen. Und jetzt heißt es abwarten!

Produkttest Filines Testblog

Nach 10-14 Tagen sieht es dann so aus: das Pilzmyzel (weiße watteartige Pilzfäden) haben die Deckerde bis kurz unter die Oberfläche vollständig besiedelt. Nun kann die Folienabdeckung nach oben versetzt werden und weitere 1-2 Wochen gewartet werden.

Produkttest Filines Testblog

Nach weiteren zwei Wochen sollte die erste Ernte entnommen werden. Das war bei mir auch so- allerdings lag die Ernte bei nur 2 Pilzen! Was habe ich falsch gemacht?

Produkttest Filines Testblog

Also zunächst einmal hatten wir die extreme Hitze und da unser Haus nicht unterkellert ist, lag die Schwierigkeit darin einen Raum mit den richtigen Temperaturen zu finden. Wir haben zwar einen Waschkeller, aber dort lag die Temperatur auch über 20°- blieb also nur die Garage und dort waren auch nicht die erforderlichen Temperaturen, zumindest am Tage nicht. Blieb nur abzuwarten was weiter passiert...

Das war meine Ausbeute nach einer weiteren Woche und sie betrug 540g. Die Champignons können ganz einfach durch leichtes Drehen abgetrennt werden. Laut Packungsanleitung kann 3-4 Mal geerntet werden. Die Champignons wachsen nun sehr schnell, bei mir sind es bisher immer nur zwei bis vier Pilze die ich direkt ernten konnte, allerdings von enormer Größe und für 2 Personen als Beigabe hat es auch gereicht. Wenn ich früher abgeerntet hätte-wäre ich bei nur 2 Pilzen gewesen, was für mich keinen Sinn ergab...

Produkttest Filines Testblog

Das Pilzzuchtset Bio Steinchampignons im Pilzzuchtkarton von Pilzmännchen kostet einmalig 11,90€ und wie bereits erwähnt sind 3-4 Ernten möglich. Ich denke ich spare nicht viel, der Vorteil ist, dass ich Bio-Champignons aus eigener Zucht habe und diese immer vorrätig sind.

Es macht nicht viel Umstände, weil alles dabei ist, leicht erklärt wird und die Zuchtbox nimmt nicht viel Platz ein (ich hatte sie bei uns im Waschkeller deponiert). Man kann sie auch draußen im Garten aufstellen-es sollte nur auf die richtigenTemperatur geachtet werden und vielleicht liegt es auch daran, dass mein persönlicher Zuchterfolg nicht ganz so optimal war?! Zumindest von der Größenordnung und Mengenangabe der Pilze gerechnet. Die Grammzahl passt ja:-)

Allerdings habe ich auch nach einer weiteren Woche nicht viel Erfolg gehabt, obwohl ich genau nach Beschreibung vorgegangen bin. Da hieß es -Bewässern nach dem Gewicht, was entnommen wurde. Gesagt-getan! Die nächsten Pilze konnte ich dann entsorgen weil sie anscheinend zu feucht waren…so habe ich mich entschlossen, meine Pilze weiterhin auf dem Markt zu kaufen.

Nichtsdestotrotz ist es ein Versuch wert und bestimmt haben viele andere mehr Erfolg mit ihrer eigenen Zucht…also versucht es einfach mal:-)

Liebe Grüße
Filine



Produkttest
Pilzzuchtset Bio Steinchampignons - Pilzzuchtshop.eu

Kommentare:

  1. Schade das es bei dir nicht so gut lief. Probieren würde ich es aber schon mal .Gerade für den Winter finde ich es sehr praktisch. LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für ein toller Test! Naja, die Ausbeute war nun nicht der Brüller, aber trotzdem finde ich so etwas schrecklich spannend!! Hach, das muss ich mal versuchen. Vielleicht ist zwecks der Hitze eine andere Jahreszeit vorteilhafter? Herbst oder Winter?
    Danke für die Vorstellung :D

    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Test könnte mich auch noch reizen, gelesen habe ich davon hier schon des Öfteren.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass nicht so viel bei rumgekommen ist, aber habe schon viel Positives darüber gelesen, war wohl einfach leider nur Pech.
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein origineller Test! Wir essen zuhause total gerne Pilze und freuen uns schon, wenn wieder Pilzzeit ist! Deine Champignons sehen aber, trotz der geringen Ausbeute, echt lecker aus =)

    Lg Samy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, hatte so was noch nie gemacht, finde ich aber interessant . Komisch das es nicht geklappt hat. Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  7. Schade, dass es nicht so gut geklappt hat. Mich reizt so ein Anzuchtset schon länger. Finde es total spannend darüber zu lesen.

    Viele Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen