Posts mit dem Label Rasur werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Rasur werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 9. September 2015

Nivea for Men

Mein Mann pflegt sich und das bereits seit Jahren. Was genauer gesagt bedeutet: er rasiert sich jeden Morgen, benutzt im Anschluß ein Pflegecreme und ein Duft darf es auch noch sein. Über den Blogger Newsletter von Rossmann bekam er eine Creme zum Testen, die für Gesicht, Körper und Hände gleichermaßen anwendbar ist.

Filines Testblog

Samstag, 4. Juli 2015

Perfekt rasiert mit dem Philips Aqua Touch

Neu auf dem Markt und voll mit kleinen Feinheiten und Details hält jetzt auch bei uns endlich ein elektrischer Rasier Einzug. Der Philips S5420/06 AquaTouch ist nicht nur auf eine Variante ausgelegt, sondern kann zur Naß- und Trockenrasur verwendet werden. Umso erfreuter war mein Mann als er die Testzusage über Philips erhalten hat und das gute Stück endlich mit der Post kam und er es auspacken konnte.

Filines Testblog, Produkttest

Montag, 4. Mai 2015

Shave-Lab, Antistress und ein Rasierer, der Frauen begeistert

Meine Tochter rasiert sich ja regelmässig die Beine, was ich überhaupt nicht verstehen kann…Pah-ich doch nicht! Mein Verständnis hat sich jetzt etwas geändert, als ich ihren neuen Damenrasierer gesehen habe. Von Shave-Lab ist er und "Du liebe Güte"-so ein stylishes Gerät, dass ich glatt sagte: "Ich will auch"! Aber zunächst bin ich bei der Verpackung schon total in Verzückung geraten...

Testbericht Filines Testblog

Donnerstag, 19. September 2013

Senzera Waxing in Braunschweig-Neueröffnung!

Lange habe ich mich auf meinen Termin bei Senzera gefreut und jetzt war es endlich so weit...
Mit einem kleinen Sohn bleibt mir ja nicht viel Zeit für eine Auszeit, deswegen war es umso entspannter einmal ganze zwei Stunden nur für mich zu haben.

Damit ihr auch alle wisst worum es geht - Senzera ist eine Waxing Studio Kette, die sich aber nicht nur auf Waxing, sondern auf ein Rundum Beauty und Verwöhnprogramm konzentriert hat.
So kann man sich hier von der Haarentfernung über Gesichtsbehandlungen bis hin zur Maniküre und Pediküre so richtig verwöhnen lassen. Nun hat in Braunschweig ein weiteres Studio eröffnet und ich durfte mir über einen Gutschein von Senzera ein Waxing meiner Wahl aussuchen. Da ich bisher die Haarentfernung selbst mit einem Rasierer vorgenommen habe, war dies also totales Neuland für mich und umso gespannter war ich auf meinen Besuch!

Schon der Empfang war sehr herzlich und entspannt, so dass die Atmosphäre passte. Ich konnte bei Früchtetee, Wasser und mit Zeitungen ausgestattet im Eingangsbereich auf einem Sofa Platz nehmen und musste auch nicht lange auf meine Behandlungen warten. Senzera bietet zwei Methoden der Haarentfernung an, darunter auch ein sogenanntes Sugaring, welches im arabischen Raum weit verbreitet ist und auch unter dem Namen Halawa bekannt ist. Hierbei wird anstatt Wachs eine Paste aus Zucker, Zitronensaft und Wasser (also zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen) entgegen der Haarwuchsrichtung sanft in die Haut einmassiert und anschließend mit sogenannten Flicks in Wuchsrichtung wieder entfernt. Das Ganze ist besonders gut für empfindliche Hautpartien und sanft zur Haut und...werde ich das nächste Mal vielleicht ausprobieren.

Ich hatte mich übrigens für ein klassisches Waxing entschieden für die Unterschenkel. Senzera Wax soll eins der gründlichsten, effektivsten und schnellsten Waxing Methoden auf dem deutschen Markt sein und kann von den Augenbrauen bis zu den Zehen angewendet werden und das Ergebnis soll 3-4 Wochen streichelzarte und haarfreie Haut sein. Na, da bin mal gespannt!


Der Behandlungsraum war sehr gepflegt, auch die Liege wurde direkt vor meinen Augen desinfiziert und erst dann kam die frische Papierauflage auf die Liege. Wie mir die Filialleiterin versicherte, wird darauf sehr viel Wert gelegt und dies immer so gehandhabt. 


Viele von euch kennen warscheinlich das Waxing oder machen es auch selbst, für mich war es das erste Mal und ich denke es gibt auch manche von euch die sich noch nicht rangetraut haben. Denen kann ich hier sagen, es ist wirklich ein Unterschied zum Rasieren. Der Schmerz ist kaum wahrnehmbar, dafür ist das Ergebnis wirklich gut. Schöne glatte Haut die lange anhält. 

Zuerst wird das warme Wax mit Hilfe der Kartusche aufgetragen. Diese wird übrigens bei Senzera immer komplett ausgewechselt, nicht wie bei manch anderen, wo nur das Wachs wieder aufgefüllt wird.


Dann kommen die Papierstreifen zum Einsatz, sie werden kurz an die Haut angestrichen und dann gegen die Wuchsrichtung weggezogen. Wie ihr seht, wird beim Waxen mit Handschuhen gearbeitet, also auch hier sehr viel Wert auf steriles Arbeiten gelegt.


Bei der Behandlung werden bei Senzera immer auch die Füße mitgewaxt, auch wenn bei den meisten dort wenig bis keine Haare vorhanden sind gehört dies dazu.



Nach der Behandlung wird eine Creme aufgetragen, die die Haut beruhigt. Sie enthält ganz feine Silberpartikel, die für einen feinen Schimmer sorgen.



Hier könnt ihr nochmal die verschiedenen Enthaarungspasten sehen. Einmal der Waxing Aufsatz mit einer neuen Kartusche, das Warmwachs für die empfindlichen Körperpartien und der Sugar Pasten Tiegel.




Die Produkte sind übrigends alle von Senzera entwickelt worden und die 6 Körperpflegeprodukte gibt es sogar zu kaufen. Sie sind in 3 Steps aufgeteilt, aber darüber haben wir auch schon mal berichtet. Wer das nachlesen möchte, kann hier gerne mal schauen. 
Die Behandlung und auch die Beratung und nette Art von der lieben Marja (Filialleiterin) haben mir sehr gut gefallen. Ich denke, da sind weitere Waxingtermine nicht ausgeschlossen. Auch das gesamte Studio und Ambiente in Braunschweig haben mir sehr gefallen. Es ist hier eine sehr schöne "Wohlfühl-Athmosphäre" geschaffen worden. Senzera in Braunschweig ist also einen Besuch wert.

Das nächste Mal erzähle ich euch dann von der Long Lasting Manicure. Ihr dürft euch also auf einen weiteren Bericht freuen und auch ein schönes Gewinnspiel habe ich für euch vorbereitet. Ihr dürft also gespannt sein!

bis dahin liebe Grüße,
eure Alessia

Donnerstag, 1. November 2012

Wilkinson Sword Hydro 5 im Test!

Über Friendstipps habe ich den Hydro 5 Rasierer zum Testen bekommen.

Filines Testblog

Diesen Rasierer habe ich mir gekrallt, weil dieser auch für "Frau" gut ist- zum Beispiel für die Rasur an den Beinen! Und nachdem mein Mann von Trnd die Nachricht bekam, daß er den Braun Series aus dem Test behalten darf, hat ganz "großzügig" zugestimmt!
Der Hydro 5 hat 5 UltraGlide Klingen mit einem feuchtigkeitsspendendem Gel-Reservoir.  In diesem Reservoir befindet sich Aloe und Vitamin E zur Hautberuhigung. Gerade an den Beinen hat man oft kleine Rötungen nach dem Rasieren, was durch das Gel vermieden werden soll. Dies soll auch durch die integrierten Skin Guards verringert werden, die die Hautoberfläche glätten. Diese sorgen für eine sanfte und glatte Rasur.
Als zusätzliches Highlight ist noch ein Flip-Trimmer für Präzisionsarbeiten integriert. Das heißt, man klappt das Reservoir einfach mit dem Daumen zurück, legt so die oberste Schneide frei und schon hat man einen präzisen Konturenschneider für schwierige Stellen. Ist toll für Stellen wie z. Bsp. unter den Achseln! Ausgewechselt werden die Klingen, wenn das Gel Reservoir leer ist, einfach durch Ausklicken des Kopfes.
Ich hab ihn ausprobiert und mir gefällt er gut! Das Gel kommt gut dosiert raus und ich bemerke auch keine Hautreizungen. Die Klingen gibt es im 4er und 8er Klingenpack-so ist immer für Nachschub gesorgt. Gibt es übrigens ab 7,99€ (4 St.) über Amazon.
Mich hat der Wilkinson Sword Hydro 5 überzeugt und ich werde ihn wieder kaufen! Ach - man kann ihn trocken und auch mit Rasierschaum benutzen!

Vielen Dank an Friendstipps für den "hautfreundlichen" Test!

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Gillette Fusion ProGlide Styler zum Testen gewonnen!

Ich war so frei und hab meinen Mann bei der Facebook Aktion "Master of Style" angemeldet, damit er seinen Bartstyle noch weiter "perfektionieren" kann! Ja, und vor einigen Tagen kam dann der Gewinn ins Haus geflattert! Es handelt sich um den Fusion ProGlide Styler von Gillette und kommt aus gleichen "Schmiede" wie der getestete Trockenrasierer -nämlich Braun!

Filines Testblog

Der Fusion Style hat eine 3-in-1-Funktion und ist für Bartträger gedacht, die ihren Bartstyle damit trimmen und stylen können. Aber auch die normale Rasur ist möglich. Eben 3-in-1!

filines testblog

Zur Erklärung nochmal im einzelnen: Das ist der Trimmer mit 3 verschieden Aufsätzen in unterschiedlichen Stärken - fein, mittel, stark. Mit dem Trimmer wird der Bart geschnitten und mit den Aufsätzen kann man anschließend die Feinheiten ausführen wie z. Bsp. die Bartdichte ausputzen und für unterschiedliche Haarlängen nutzen - je nach Bedarf!

filines testblog

Mein Mann hat den Trimmer gleich ausprobiert ist total begeistert! Der Trimmer ist mit einer Batterie ausgestattet, arbeitet super gründlich und schnell und hat super-scharfe Klingen! Also Vorsicht!

filines testblog
filines testblog
Trimmer ansetzen und schneiden
Da mein Mann einen normalen Oberlippenbart hat, reichte bei ihm der feine Aufsatz. Er hat nach dem Schneiden damit seine Bartdichte etwas korrigiert. Die Fotos sind leider etwas verwackelt, da ich beim "Arbeiten" fotografiert habe!

filines testblog
filines testblog
Trimmer mit Aufsatz Nr.1 beim Ausputzen

Dieser Aufsatz ist zum Rasieren und mit der oberen grünen Klinge kann man die Konturen stylen!

filines testblog

Mein Mann ist total begeistert von dem Gillette Fusion ProGlide von Braun und deshalb haben wir so ausführlich darüber berichtet!

Vielen Dank dafür und liebe Grüße von Carlo und Filine!

Freitag, 19. Oktober 2012

Braun Series 5 - die letzte! Meine Rezension

Hier nun mein Fazit zum Braun Rasierer der Serie 5 5090cc
Kurze Zusammenfassung der Leistung - Der Braun Series 5 ist wie ein Motorsportwagen mit innovativer Spitzentechnologie ausgestattet
  • FlexMotionTec ermöglicht maximalen Hautkontakt sogar in schwierigen beriechen wie am Hals. Dafür sorgt die Kombination aus MicroMotion- und MacroMotion-Technologie
  • PowerDrive - mit 20% mehr Motorkraft liefert er eine rasend schnelle Rasur
  • Lithium-Ionen-Technik garantiert 30 Prozent mehr Energie für längere Laufzeit
  • 3-fach Schersystem ermöglicht eine komfortable Rasur mit engem Hautkontakt. Durch UltraActiveLift-System werden flach anliegende Haare auch in schwierigen Gesichtspartien erfasst.
  • der oszillierende Mitteltrimmer sorgt für maximale Glätte in weniger Zügen, indem er die Haare aufrichtet und schneidet.
  • kurze und störrische Haare, die in unterschiedliche Richtungen wachsen, werden durch zwei CrossHair-Klingen erfasst.

Nach dieser Testzeit kann ich diesen Rasierer nur bestens weiter empfehlen!
Man erlebt jeden Morgen eine supersanfte Rasur mit einem erstaunlich guten Ergebnis. Und dieses geht auch ohne großen Zeitaufwand vonstatten. Der technisch neu gestaltete Scherkopf und auch die um 20% verbesserte Motorleistung des Rasierers führen wirklich zu einem Top Resultat! Auch der Langhaarschneider konnte mich, gerade im Bereich des Oberlippenbartes überzeugen. Durch den ausfahrbaren Schneider/Präzisionstrimmer mit seiner schmalen Form kann man sehr gut die Barthaare den Lippenkonturen anpassen und entsprechend in Form bringen.
Die Reinigung des Rasierers in der neugestalteten Reinigungsstation von Braun und die damit verbundenen gleichzeitige Ladung der Akkus ist total einfach und geht innerhalb von Minuten - sehr schnell. Es empfiehlt sich, den Rasierer möglichst nach jeder 2./3. Rasur reinigen und laden zu lassen-dann erzielt man ein optimales Ergebnis. Voll überzeugt hat mich das Reinigungskonzept mit der Reinigunsgstation, weil alles komplett automatisch erfolgt und nichts eingestellt werden muss!
Auch das Styling des Rasierers hat mich sehr angesprochen-das schnittige Design ist an den Motorsport angelehnt und wer auf sportliches Design Wert legt, findet hier seinen Favoriten!
Aber es gibt für auch ein paar Verbesserungswürdige Details wie die Motorlautstärke des Rasierers (ist vielleicht auch an den Motorsport angelehnt?). Weiterhin fehlt mir eine Abdeckung für den Scherkopf und ein kleiner Steckschlitz im Reisetui für das Reinigungsbürstchen. Es purzelt lose im Etui herum und ich durfte es schon suchen, da es schnell herausfällt.
Im Resümee sage ich, es ist der Top Rasierer für mich und die tägliche Rasur macht Freude! und zum andern sieht "das Ding" auch noch top aus! was will "Mann" mehr?

www.filines-testblog.com

Hoffentlich muss er seinen Platz in meinem Bad nicht wieder verlassen ! Gruß Carlo!

Übrigens habe ich ihn in unserem 1-wöchigen Spontan-Urlaub ohne Ladekabel mitgehabt und er hatte trotz täglicher Rasur nach Rückkehr immer noch 4 Balken-was will man mehr?

Montag, 8. Oktober 2012

Braun Series 5 - Kollegen unter sich!

Nachdem ich meinen Kollegen den Rasierer vorgeführt habe und diese ihn ausführlich begutachtet, ausprobiert und ihr fachmännisches Urteil abgegeben haben, hier noch ein paar Fotos dazu. Auch meine Kollegen waren sehr angetan vom neuen Braun Series 5, der Form und Farbgebung und dem rasanten Ergebnis!

www.filines-testblog.com

Und hier noch mein abgearbeiteter Fragenkatalog!

www.filines-testblog.com
Zum Lesen aufs Bild klicken!
  1. Rasier Ergebnis mit dem Scherkopf sehr gut-saubere Rasur ohne Nachbessern
  2. Anpassung auch sehr gut durch den flexiblen, beweglichen Scherkopf (FlexMotionTec)
  3. Haut fühlt sich normal an ohne Irritationen
  4. Reinigungsvorgang ist innerhalb von ca. 4 Min. erledigt und der Scherkopf ist frei von Rückständen
  5. Mit dem  MultiHeadLock Schalter kann der Scherkopf fixiert werden, ansonsten passt sich der Rasierer auch in Kinn-Halspartie gut an, da er um 40° schwenkbar ist.
  6. bei dichtem Bartwuchs muss man schon zweimal an manchen Partien drüber gehen, aber auch da gutes Ergebnis durch 20 % mehr Motorleistung
  7. Nach 15 Tagen hat der Akku immer noch 2 Balken von 5 angezeigt bei einer Rasur täglich!
  8. hebt sich durch Frage 7 auf!
  9. Verarbeitung, Material und Farbkombi gefällt mir persönlich sehr gut und auch bei den Kollegen kam dies alles ohne Beanstandung an.
  10. da die Akkuladung gleichzeitig mit dem Reinigungsvorgang abläuft, ist dies genauso wie bei Frage 4 oder habe ich die Fragestellung nicht verstanden?
  11. Fotos sind bereits eingestellt
Gruß Carlo

Donnerstag, 20. September 2012

Reinigung und Akkuleistung-Braun Series 5 5090cc!

Da ich zu Beginn des Tests des Braun Series 5 grundsätzlich die Akkuleistung und die Verschmutzung nach täglicher Rasur über einen längeren Zeitraum prüfen wollte, habe ich den ersten Boxenstopp in der 4-Stufen Reinigungs- und Ladungsstation auf Alkoholbasis erst nach 15 Tagen durchgeführt. Die neue Reinigungsstation von Braun reinigt, lädt, pflegt und wählt auch das Reingiungsprogramm selbstständig aus - also ein Alleskönner!
Der Rasierer zeigt in Form eines Tropfens an, daß er gereinigt werden möchte!
Je nach Verschmutzungsgrad zeigt die Reinigungsstaion automatisch die Stufe der erforderlichen Reinigung in Tropfenform an
  • 1 Tropfen - kurze Reinigung
  • 2 Tropfen - normale Reinigung
  • 3 Tropfen - intensive Reinigung
Die erste Reinigung nach 15 Tage-Nutzung erfolgte dann bei meinem Testgerät logischerweise sehr intensiv.  Der Reinigungsvorgang dauerte in diesem Fall ca. 3 Minuten- für eine Intensivreinigung eine relativ kurze Zeitdauer!
Gleichzeitig wird in diesem Vorgang auch der Akku wieder aufgeladen. Wie im vorigen Bericht schon erwähnt, zeigte die Akkuleistung nach 15 Tagen immer noch 2 von 5 roten Leuchten an bei immer noch guter Rasierleistung. So ist für mich auch die Frage beantwortet, ob es ausreicht, im Urlaub mit einer Akkuleistung hinzukommen. Da kann ich auch mal ohne Reinigung auskommen!
Erwähnenswert finde ich, daß der Reinigungsvorgang mit einem surrenden Geräusch vonstatten geht.
Die Reinigung erfolgt durch eine Kartusche, die sich im unteren Teil der Station befindet und nach Verbrauch ausgetauscht werden muss. Auch dies wird von von der Reinigungsstation durch ein rotes Symbol angezeigt.
Die Kartusche ist mit einer alkoholhaltigen Lösung gefüllt, die sämtliche Rasur-Rückstände entfernt und es wird ein keimfreier Rasierer - somit eine maximale Hygiene - garantiert.
Was mir besonders gefällt, daß der Rasierer nach der Reinigung sehr angenehm frisch riecht und wieder mit viel Power arbeitet.
So macht das Rasieren Spaß!
www.filines-testblog.com
fertiger Reinigungsvorgang
Nach Beendigung des Reinigungsvorgangs und fertig aufgeladenem Akku erlöschen die Anzeigen.
Letzte Anmerkung meinerseits:
Nach diesem Vorgang habe ich ich den Rasierer täglich gereinigt und das Ergebnis ist natürlich optimal, obwohl meiner Meinung nach nur alle 2-3 Tage gereinigt werden muss, da sonst die Kostenfrage des Kartuschenkaufs ein teurer Faktor wird.

Montag, 17. September 2012

TRND-Test Braun Series 5- Rasierleistung!

Heute möchte ich mal was zur Rasierleistung bei mir selber berichten. Ich rasiere mich täglich einmal - mit elektrischem Rasierer und meinen Oberlippenbart mit dem Langhaarschneider. Dabei würde ich meinen Bartwuchs als normal bezeichnen! Also habe ich den neuen Braun Series 5 einmal täglich in Gebrauch!
Angetrieben wird der Series 5 durch durch das neue PowerDrive - welches mit 20 Prozent mehr Motorkraft für eine schnellere Rasur sorgen soll. Das es zügiger vonstatten geht, kann ich bestätigen. Allerdings setze ich um diese Uhrzeit morgens noch keine Stoppuhr ein!
Bedingt durch meinen ausgeprägten Kinn-und Kieferknochenbereich kommt mir das neue  3-fach-Schersystem unheimlich gelegen. Ich habe dadurch einen guten, engen Hautkontakt, der Rasierer erfasst auch die flach anliegende Haare gut, weil die Haare durch den oszillierenden Mitteltrimmer aufgerichtet werden. Und die paar störrischen Haare bei mir sind durch die CrossHair-Klingen auch erfasst und beseitigt. Glatte Rasur - Top Ergebnis!

www.filines-testblog.com

Ich brauchte den Akku seit Erhalt des Rasieres bis heute noch nicht laden - das sind bereits gute 14 Tage- es leuchten noch 2 rote Balken! Eine Reinigung habe ich auch noch nicht vorgenommen, bisher habe ich den Scherkopf nur jedesmal nach der Rasur ausgeklopft/gepustet und das Rasier-Ergebnis ist für mich trotzdem einwandfrei! Ich konnte bisher keine Beeinträchtigung hinsichtlich der Verschmutzung feststellen. Nach der nächsten Rasur werde ich einen "Boxenstop" einlegen, sprich- das Gerät reinigen und laden lassen und berichte dann erneut.

Gruß Carlo!

Mittwoch, 12. September 2012

Party mit Braun Rasierer Bericht 2!

Vor ein paar Tagen konnte ich den neuen Rasierer ein paar Freunden vorstellen und zwar auf einer Geburtstagsfeier. Die Jungs und auch die Mädchen waren erstmal sehr angetan von dem schnittigen Design und der Farbkombi! Die kam besonders gut bei den Mädels an!! Nachdem ich die Funktionen erklärt habe, wurde der Rasierer untersucht und ausprobiert. Ein Glatzenträger hat probiert, wie sanft der Rasierer arbeitet und sein Kommentar: "Ein super Top Rasierer, gefällt mir sehr gut, ist auch in der Anwendung sehr sanft und hautschonend, aber zum Glatze rasieren nehme ich lieber einen Nassrasierer!"
www.filines-testblog.com

Ein weiterer Gast hat den Rasierer auf seinem Bein-Tattoo ausprobiert. Hier kam erst der Langhaarschneider zum Einsatz, dann der Scherkopf- und auch er war angenehm überrascht von der gründlichen Rasur, die durch die FlexMotionTec bedingt, auch an einer schwierigen Stelle am Fuß-Knöchel (ohne viel Druck auszuüben), schnell erledigt war.
www.filines-testblog.com
Vor der Rasur

www.filines-testblog.com

www.filines-testblog.com
nach der Rasur

Zum besseren Verständnis: die FlexMotionTec ermöglicht einen maximalen Hautkontakt auch an schwierigen Stellen wie am Hals durch die Kombination aus MicroMotion und MacroMotion-Technologie. Die MicroMotion-Technologie ist für die kleinen, scharfen Kurven zuständig. Durch Einzelaufhängung der Schneideelemte passt sich die Scherfolie dynamisch kleinsten Konturen an. Große Kurven meistert der Rasierer mit dem schwenkbaren MacroMotion-Scherkopf perfekt, da er um 40° schwenkbar ist. So ist die Rasur mit besserem Hautkontakt und ohne viel Druck ausgeübt werden.
Alle Gäste waren insgesamt von der Leistung, Technik und Design begeistert - auch die Frauen,aber es gab leider auch Mängelpunkte hinsichtlich der starken Vibration des eingeschalteten Gerätes und der Lautstärke (Motorengeräusch) während der Rasur!!!

Mein Freund, ein Techniker, hat sich natürlich erst einmal das Schersystem genauestens angesehen.
www.filines-testblog.com

Dann kam die Frage auf, was denn so ein neuer Scherkopf kostet - die ich leider nicht beantworten konnte! Denn zum Vergleich: bei meinem alten Braun Serie 5 ist es möglich, die Scherfolie und die Schermesser getrennt voneinander nachzukaufen und auszuwechseln. Beim neuen Modell  muss das gesamte Schersystem gewechselt werden! Dies lässt darauf schließen, daß das Nachkaufen teuer wird! In der Diskussion darüber wurde dann spekuliert, ob die Langlebigkeit dadurch deutlich höher sein wird?!
Auch die Frage, welche Vorteile das MultiHeadLock System in schwierigen Gesichtspartien hat, wurde erörtert und ausprobiert. Das Fixieren des Scherkopfs mit dem MultiHeadLock Schalter ergibt für mich keinen Vorteil. Durch meine kantige Kinn- und Kehlkopf Partie bringt der Einsatz des beweglichen Scherkopfes ein wesentlich besseres, gründlicheres und schnelleres Ergebnis.
www.filines-testblog.com
Alt/Neu

www.filines-testblog.com
Alt/Neu

Lt. Herstellerangabe sollte das Schersystem alle 18 Monate gewechselt werden, um immer maximale Leistung zu bekommen - bleibt also die Frage nach dem Preis!
Vielleicht hat ja einer von euch schon Infos darüber und kann dazu was sagen? Über Kommentare bezüglich diese Punktes würde ich mich freuen!

Gruß Carlo!